Forceful Feelings” ist die erste mobile, professionelle armenische Balletttruppe! Sie wurde von eine paar jungen Solotänzern gegründet, die in professionellen Ballett-Compagnien tanzen. Vor Jahren schon teilten auch ihre Familienmitglieder gemeinsame Tanzerfahrungen in der Ballettschule, und noch immer arbeiten manche gemeinsam an unterschiedlichen Orten des Tanzes. Aufgrund der starken Verbundenheit ihrer Familien sind sie selber enge Freunde geblieben. Nach all den Jahren ihrer Erlebnisse in Europa träumen sie unablässig davon, wieder etwas nach Armenien zurückzubringen… 2006 begannen sie gemeinsam ein Projekt. Dies war der Augenblick, als „Forceful Feelings“ gegründet wurde. Mit dem Projekt geht es ihnen darum, ihre auswärts gewonnenen Erfahrungen mit dem armenischen Publikum, mit den dortigen Künstlern, Lehrern, Ballettschülern und natürlich mit ihren Familien zu teilen. Der kommenden Generation eine bessere Zukunft zu sichern ist das wesentliche Ziel von „Forceful Feelings“. Bereits sind ihnen viele junge armenische Talente gefolgt, und auch weitere, jüngere sehnen sich nach einer besseren Zukunft.

Die Suche nach Erfahrung und Können ist eine äusserst wichtige Sache. Deswegen benötigen sie einen wachen Geist, um die Gefühle des Balletts zu begreifen und das Vergnügen darin zu erfassen. Um dies talentierten, jungen armenischen Tänzern zu ermöglichen, ist es notwendig, deren Lehrer für gewisse Zeit auszuwechseln, häufiger Vorstellungen einzurichten mit klassischem und modernem Repertoire weltbekannter Choreographen, die Staatliche Armenische Ballettschule wieder instand zu setzen und so weiter… Forceful Feelings

Während die Tänzer von “Forceful Feelings” mit den weltbesten Choreographen arbeiten, kommen ihnen viele Ideen und Inspirationen, um ihr heutiges berufliches Umfeld mit jenem in ihrer Heimat zu verbinden. Indem sie viele Preise und Nominierungen für wichtige Auszeichnungen erkämpfen, arbeiten sie laufend daran, der Welt hochstehende Tanzkunst zu schenken.